Stimmen aus dem Team: Nachhaltigkeit heißt für uns …

Eines der wichtigsten Merkmale der Themenfelder Nachhaltigkeit und ESG ist die Vielseitigkeit, mit der sich jeder Einzelne innerhalb eines Teams einbringen und somit eigene Schwerpunkte setzen kann. Dieser Freiraum ist auch für uns bei der IC Immobilien Gruppe sehr wichtig. Schließlich geht es meinen Kollegen*innen nicht nur darum, der ESG-Richtlinie unserer Unternehmensgruppe vollumfänglich zu entsprechen – sondern je nach Geschäftsbereich auf individuelle Art und Weise jeden Tag Mehrwerte für uns, unsere Geschäftspartner und Kunden zu schaffen. Wie das im Einzelnen aussieht, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Sabine Giesen-Kirchhofer, Geschäftsführerin IC Property Management GmbH

Das Property Management ist nur eine von vielen Dienstleistungen für eine Immobilie. Doch auch hierbei müssen alle Entscheidungen mit ganzheitlichem Verständnis für eine Immobilie und deren Lebenszyklus getroffen werden. Nachhaltigkeit wird sich nur dann weiter etablieren, wenn jeder Einzelne dafür in seinem beruflichen wie privaten Alltag Verantwortung übernimmt und entsprechend handelt.

Michael Greis, Geschäftsführer IC Property Management GmbH

Nachhaltigkeit im Technischen Property Management heißt, Innovationen zu kennen und zu erproben. Vor allem muss ich die Basis des nachhaltigen Immobilienmanagements beherrschen. Mit unserem ESG-Team und unserer Softwarelösung versuchen wir, einen kleinen Teil zum großen Ganzen beizutragen.

Heiko Dietel, Geschäftsführer IC Asset Management GmbH

Im Fonds- und Asset Management sind wir quasi der verlängerte Arm der Eigentümer. Somit sind wir auch dafür verantwortlich, dass die ESG-Ansprüche unserer Kunden vertreten werden. Genauso wichtig ist jedoch, dass wir unsere Kunden hinsichtlich der Möglichkeiten, die Nachhaltigkeit ihrer Objekte zu erhöhen, aktiv beraten. Wir sehen uns demensprechend also nicht nur als Dienstleister, sondern auch als Sparringspartner.

Dirk Hilgers, Projektmanager Chemnitz

In der Projektsteuerung lautet unsere Aufgabe, die nachhaltigen Konzepte aus den Businessplänen auch tatsächlich auf die Fläche zu bringen. Wir unterstützen unsere Mandanten beim nachhaltigen Umbau und bei der Revitalisierung von Bestandsobjekten – und wählen dafür ESG-konforme Dienstleister und klimaschonende Materialien aus.

Michael Otto, Leiter Property Management Hamburg

Im kaufmännischen und technischen Management unserer Objekte unterstützen wir immer mehr Eigentümer in der Bearbeitung der ESG-Fragebögen. So eine Checkliste entwickelt sich schnell zur Gesprächsgrundlage mit unseren Kunden, zeigt die Vielfalt der ESG-Themen und fördert neue Ideen für die betreuten Objekte.

Eric Uhlig, Leiter Property Management Chemnitz

Wir müssen sorgsam mit den begrenzten Ressourcen auf der Erde umgehen, damit auch unsere Kinder hier uneingeschränkt leben können. Dieses Ziel müssen wir mit wirtschaftlichen Interessen ausbalancieren. Nachhaltigkeit im Arbeitsalltag heißt bei der IC Immobilien Gruppe unter anderem: Autoverkehr reduzieren durch die Nutzung von ÖPNV, Job-Fahrrädern und Angeboten für Mobiles Arbeiten. Unternehmen, die Nachhaltigkeit glaubhaft umsetzen, werden von den jüngeren Generationen positiv wahrgenommen. Das ist bestes Personalmarketing.

Marco Helbig, Leiter Technisches Prozessmanagement | Leiter ESG Deutschland

Wir sind dafür verantwortlich, wie unsere Nachkommen unsere Welt übernehmen – ökologisch wie ökonomisch. Beim Property Management lässt sich durch moderne Prozesse sowie das Definieren neuer Schnittstellen in Datenbewegung und -transparenz eine große Wirkung erzielen, die letztlich allen zugutekommt, die sich in den von uns betreuten Immobilien aufhalten und darüber hinaus. Wichtig ist, dass alle Kollegen*innen in diesen Prozess eingebunden werden und offen für Veränderungen sind. Nur so erzielen wir das beste Ergebnis für alle.

Tim Voigtsberger, Senior Technischer Property Manager Berlin

Es geht darum, Ressourcen klug einzusetzen oder zu sparen. Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt werden, nicht jede Autofahrt ist notwendig, wenn man die digitalen Speicher- und Kommunikationsmöglichkeiten nutzt. Nachhaltigkeit im Alltag ist ein Mosaik mit vielen kleinen Teilen.

Melanie Heller, Leiterin Vermietung Deutschland

ESG beziehungsweise Nachhaltigkeit bedeutet für unseren Geschäftsbereich vor allem: Identifikation herstellen. Um einen attraktiven Mieter langfristig zu gewinnen, muss dieser sich mit dem Objekt identifizieren. Dafür ist es notwendig, dass sich Unternehmenswerte in der Flächengestaltung und im Objekt widerspiegeln. Hierbei spielen die ESG-Richtlinien eine immer wichtigere Rolle.

Florian Scherbaum, Leiter Transaktionen Deutschland

Aus Investorensicht ist das Thema ESG nicht erst seit gestern in aller Munde. Daher prüfen wir ebenfalls seit Längerem während der Due Diligence für anstehende Transaktionen die Gebäude eingehend auf Nachhaltigkeit und Umweltrisiken. Hiermit konnten wir bereits gute Erfahrungen sammeln und Schlüsse für die jeweiligen Investitionsstrategien ziehen, die dann anschließend von den Kollegen*innen im täglichen Geschäft umgesetzt wurden und werden.

Armin Schneider, Leiter IT Deutschland

Nachhaltigkeit ist auch eine Frage des harmonischen Miteinanders im Beruf. Die Digitalisierung verändert Arbeitsorte und -prozesse. Wir Führungskräfte sind jetzt gefordert, den Zusammenhalt der Teams zu sichern. Soft Skills und emotionale Intelligenz sind mehr denn je gefragt. Je mehr sich Mitarbeiter*innen mit ihren Jobs identifizieren, umso engagierter und erfolgreicher sind sie. Dazu gehört natürlich auch, dass wir selbst jeden Tag weiter dazulernen und uns verbessern.

Orkan Mentes, Junior Prozessmanager Technisches Prozessmanagement Frankfurt

Ich kämpfe für bessere ökologische und soziale Bedingungen und Werte. Schon während meines Studiums habe ich mich auf das Thema Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft konzentriert. Mein Ziel war es, das DGNB-System für Innenräume zu optimieren. Dieses Wissen kann ich in meiner täglichen Arbeit bei der IC Immobilien Gruppe gewinnbringend anwenden, um Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen.

Sviatlana Kirpliuk, Leiterin Personalmanagement

Als Leiterin Personalmanagement will ich mit meinem Team unsere gute Unternehmenskultur stetig weiterentwickeln. Wir unterstützen das Verständnis für Nachhaltigkeitsthemen. Dabei gehen wir verantwortungsvoll mit den vorhandenen Ressourcen um und versuchen unseren eigenen ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten.

Katrin Beddig, Leiterin Personalentwicklung & Recruiting

Für mich hat Nachhaltigkeit zwei Säulen. Erstens: Unsere Prozesse müssen soweit möglich digitalisiert und somit transparent sein. Und zweitens: Themen wie Diversität, Inklusion, Frauenquote und Chancengleichheit müssen Teil der tagtäglich gelebten Unternehmenskultur sein. Das war bei uns glücklicherweise auch schon der Fall, bevor diese Themen unter dem Begriff ESG zusammengefasst wurden.

Andre Jantz, Objektbuchhalter Berlin

Nachhaltigkeit ist nicht nur der verantwortungsvolle Umgang mit unserer Umwelt. Auch Arbeitsprozesse können und sollten nachhaltig sein, etwa durch die umfassende Einarbeitung neuer Kolleg*innen oder die Erstellung von Leitfäden, um Krankheits- oder Urlaubsvertretungen organisieren zu können. Wer Arbeitsprozesse gut organisiert, spart Ressourcen und sichert nachhaltig die Qualität von Teams und Abteilungen.

Lavinia Albrecht, Objektbuchhalterin Berlin

Für einen nachhaltigen beruflichen oder privaten Alltag bedarf es nicht immer radikaler Änderungen. Auch viele kleine Veränderungen schonen die Umwelt, etwa indem man mit dem Fahrrad statt dem Auto zur Arbeit fährt oder beim Einkaufen Verpackungsmüll vermeidet. Gemeinsam können wir die Welt für unsere Kinder täglich ein bisschen besser machen.

 

KONTAKT


IC Immobilien Holding GmbH
Hanauer Landstraße 293
60314 Frankfurt

Kerstin Valdeig
Assistentin der Geschäftsführung
Leiterin PR, Marketing & Kommunikation

Telefon +49 (0)69 767 258-280
ic(at)ic-group(.)de